Allgemein Goal setting

April 2020 goals

Eben habe ich mir noch mal meinen Beitrag zu den März Goals durchgelesen. Verrückt, wie sich in den letzten Wochen die Welt auf den Kopf gestellt hat, alle möglichen Pläne durchkreuzt wurden und man sich jeden Tag fragt, was denn jetzt als nächstes kommt. Kein Wunder, dass der März gefühlt 97 Tage hatte.

Jeder Tag brachte Neuigkeiten mit sich. Leider viel zu selten gute. Laufend musste man Entscheidungen treffen – oder akzeptieren, sich mit E-Learning und Social Distancing befassen, Termine verschieben oder letztendlich ganz absagen. Ich weiß nicht, ob sich da im April viel ändern wird. Vermutlich nicht, was die Nachrichten und den COVID-Verlauf angeht. Aber ich kann versuchen, anders damit umzugehen. Weniger Nachrichten, mehr Fokus auf das Gute in unserem Leben. Weniger Sorgen um morgen machen, mehr im Jetzt leben. Weniger hohe Erwartungen haben, dafür mehr Freude. Mal sehen, ob es uns gelingt!

Diesen Monat im Kalender (Nichts, ha! Aber so ganz stimmt das ja nicht. Es gibt Dinge, die kann sogar Corona nicht stoppen!):

Ich werde zum ersten Mal Tante!!!

Unser jüngster wird 4! Und das werden wir (zu viert) gebührend feiern!

Und der Osterhase wird wohl auch trotz Corona kommen.

Was mir grade Freude macht:

Unseren Pflänzchen im Gemüsegarten beim Wachsen zusehen.

Unser Trampolin!

Der Song „The Blessing“

Rückblick März Goals:

  • Hochbeete bauen und bepflanzen
  • Bücherliste posten!
  • Während die schönen Azaleen blühen im Bonaventure Cemetery Fotos machen (siehe Beitragsfoto! Ich bin so froh, dass ich dieses Jahr rechtzeitig war!)
  • Mit Kathleen ein, zwei Briefe schreiben und nach Deutschland schicken
  • Den dritten Monat nicht shoppen
  • Gästebad streichen (danach hört ihr hier nichts mehr vom Bäder streichen, versprochen!)
  • Unseren Kanada-Urlaub planen (der liegt erst mal auf Eis…)
  • Amos‘ Geburtstag planen, Einladungen verteilen (letzteres konnten wir uns leider sparen…)
  • Meinen Kleiderschrank ausmisten

April Goals:

  • Jeden Tag bewegen (Pilates, Yoga oder Laufen)
  • Viel lesen (grade „A Man Called Ove“)
  • Weiterhin jeden Tag mindestens ein Foto mit der Kamera machen für unser „Coronatagebuch“
  • Jede Woche mindestens einen Brief mit Kathleen schreiben und verschicken
  • Amos‘ 4. Geburtstag feiern
  • Meinen Laptop aufräumen, Fotos extern speichern
  • Fotos für Amos‘ 4. Fotobuch raussuchen und Fotobuch gestalten
  • An einem Online-Watercolor-Workshop teilnehmen und meinen Wassermalkasten einweihen
  • Mit den Kindern ein Dankbarkeits-Journal anfangen
  • Ein Mal pro Woche eine Family Movie Night einführen. Vielleicht schaffen wir ja alle Disney-Filme während der Quarantäre 😉

Was habt ihr euch für den April so vorgenommen? Fällt euch die Decke schon auf den Kopf oder habt ihr euch grade erst so richtig eingegroovt? Fällt euch das Social Distancing schwer? Oder hat sich gar nicht so viel (oder sogar erschreckend wenig) verändert, was den Kontakt zu Familie und Freunden angeht? Ich melde mich die Tage noch mal mit dem ersten Teil meines Corona-Tagebuchs.

Macht’s gut und bleibt gesund!

Eure Kerstin

0 Kommentare zu “April 2020 goals

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: