Allgemein Goal setting

August 2020 goals

Grundsätzlich würde ich mich als ziemlich optimischen und ausgeglichenen Menschen beschreiben. Aber dieses Jahr hat es wirklich in sich. Die ersten Wochen und Monate „Corona-Ausnahmezustand“ fand ich eigentlich richtig schön. Wenige Termine und Verpflichtungen, dafür viel Zeit als Familie. Mittlerweile sehnt man sich einerseits nach Normalität, andererseits nach einem Komplett-Lockdown, wenn man denn dadurch endlich das Virus in den Griff bekommen würde. Zum Glück haben wir das Meer um die Ecke. Am Strand sind alle happy und man vergisst für ein paar Stunden doch glatt, wie verrückt die Welt gerade ist.

Mein Hauptziel für August ist deshalb: choose joy! Auch wenn’s mir grade so schwer fällt wie noch nie. Aber so lange ich jeden Monat drei Dinge finde, die mir gerade Freude machen, kann es so schlimm ja auch nicht sein. Also…

Was mir gerade Freude macht:

Die Serie „Lenox Hill“ auf Netflix. Ein bisschen wie Grey’s Anatomy, nur in New York. Und in echt! Nur vielleicht nicht direkt vorm Schlafengehen schauen – ich habe mehrfach von Hirn-OPs geträumt, ha!

Unseren Neighborhood Pool! Der rettet uns hier wirklich den Sommer!

Espresso Tonic. Absolutes Sommer-Lieblingsgetränk!

Auf dem Kalender:

Abgesehen vom Schulanfang nichts. Danke, Corona.

Rückblick Juli:

  • Den kleinen Flur streichen und Fotogallerie neu aufhängen. (Ich hoffe, ihr seid es noch nicht satt, das hier zu lesen. Eieiei.)
  • Fotos bestellen und passende Rahmen kaufen (Teilerfolg, würde ich sagen.)
  • Abschiedsgeschenke für unsere Nachbarn und Amos‘ Freundin machen.
  • Coronatagebuch mit Kathleen machen
  • Ein paar Karten mit Kathleen verschicken. (Okay, eine nur. Aber immerhin.)
  • Schulsachen vom letzten Jahr aussortieren/entsorgen.
  • T-Shirts kaufen. Dass ich das mal als Goal formulieren müsste. Es ist aber wirklich nötig und ich mach’s einfach nicht.
  • Jeden Tag eine Yoga-Session mit Adriene machen und dann entweder laufen, Rad fahren oder schwimmen. (Jeden Tag wäre jetzt gelogen. Aber viel öfter als nicht. Das lass ich mal gelten.)
  • Ein Foto für das Fotoprojekt „12 Monate. Eine Stadt.“ machen.

August:

  • Den kleinen Flur streichen und Fotos neu aufhängen (Mal sehen, wie oft ihr das noch lesen müsst!)
  • eLearning vorbereiten (Bastelecke optimieren, Schreibtisch umstellen, School Supplies besorgen, einen groben Stundenplan erstellen, und vor allem positiv an die Sache ran gehen auch wenn ich es mir anders gewünscht hatte)
  • Fotoprojekte weitermachen („12 Monate. Eine Stadt.“ und das Corona-Tagebuch)
  • Ein Mal pro Woche mit den Kindern zur Bibliothek gehen.
  • Einen Ort für die Bibliotheksbücher festlegen, damit ich die nicht immer im ganzen Haus zusammensuchen muss, wenn wir sie abgeben müssen.
  • Weiter täglich Yoga machen!
  • Eine kleine Radtour mit Kathleen zu unserem Lieblingscafé machen für ein Frühstück to go.
  • Den Beistelltisch, den die Nachbarn uns geschenkt haben, neu streichen.
  • Einen Vormittag am Strand verbringen, bevor die Schule los geht.

0 Kommentare zu “August 2020 goals

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: