Allgemein Coronatagebuch

Best of 2020

Happy New Year, friends!! Ja, auch ich bin nicht böse, dass 2020 nun hinter uns liegt. Und ich bin vorsichtig optimistisch, dass 2021 in vielen Dingen besser wird. Aber es wäre auch schade (und nicht ganz richtig) das letzte Jahr als durchweg schlecht abzustempeln. Denn auch wenn wir in diesem Jahr viele Einschränkungen und Enttäuschungen hinnehmen mussten, gab es auch ganz viele schöne Momente. Und weil ich die nicht vergessen möchte, wage ich es, ein „Best of 2020“ zu veröffentlichen. Here we go!

Bester Urlaub/Trip/Abenteuer:

Gereist sind wir in diesem Jahr so wenig wie sonst kaum ein mal. Umso dankbarer sind wir, dass wir trotz Corona und Lockdown nach Deutschland reisen konnten. Meinen Neffen endlich persönlich kennenzulernen, war definitiv ein Highlight! Der Schnee pünktlich zu Heiligabend die Zugabe!

Bestes Buch:

„Die Erfindung der Flügel“ von Sue Monk Kidd und „The Giver of Stars“ von Jojo Moyes.

Bester Film/TV-Serie:

Film: „Little Women“

TV-Serie: „Lenox Hill“ (Netflix) und „Little Fires Everywhere“ (Hulu).

Bester Podcast:

„Unlocking Us“ von Brené Brown.

Bestes Date:

Corona hat uns einen dicken Strich durch die Babysitter-Suche gemacht. Gut, dass wir wenigstens ein Date hatten, als meine Mutter im Januar zu Besuch war! Pizza und Bier im Starland Yard, Kaffee von Foxy Loxy.

(Fast) genau so schön war aber auch mein Date mit meiner Fotokamera, mit der ich durch die Straßen Savannahs geschlendert bin.

Bester Meilenstein der Kinder:

A: Auch wenn ich dem zuckersüßen „otay“ hinterher trauere, bin ich stolz, dass er jetzt „okay“ sagen kann. Logopädie beendet!

K: Sie hat die ersten Zähne verloren!

Bester Trend, den du ausprobiert hast:

Ich würde mich nicht als typisches Werbeopfer bezeichnen, aber die Instagram-Anzeigen für Warby Parker haben funktioniert. Ich seh die Welt ab sofort durch eine rosa Brille – schadet sicher nicht.

Bestes Beautyprodukt:

Diese Nachtcreme. Aaahhh.

Beste Familienerinnerung:

S’mores, die wir auf der Back Porch gegessen haben, während wir dem Sommerregen lauschten.

Eine gemeinsame Radtour zu unserem Lieblings-Pflanzenladen, nur um frischen Basilikum zu kaufen.

Und spontane Strandausflüge gehören definitiv auch dazu!

Beste Gewohnheit, die du etabliert hast:

Den Morning-Newsletter der New York Times zu abonnieren. 2020 ist so viel passiert, dass mich die Nachrichten teilweise völlig überwältigt haben. Der Newsletter liefert die wichtigsten Infos (zumindest für die Geschehen hierzulande) und enthält gleichzeitig Links zu anderen Artikeln, wenn ich mich mit einem Thema mehr beschäftigen möchte.

Bester Life oder Mom Hack:

Vor den Kindern aufstehen! Das ist eigentlich seit fast 7 Jahren mein Ziel, ha! Nur waren unsere Kinder leider – im Gegensatz zu mir – Frühaufsteher. Mittlerweile kommt es aber immer häufiger vor, dass sie bis 7 oder länger schlafen. Ich hoffe, das bleibt so! Denn eine Stunde für mich zu haben, bevor der Trubel losgeht, wirkt Wunder für meine (sonst eher morgenmuffelige) Laune 🙂

Bester Mama-Moment:

Da gab es 2020 wirklich viele (wir haben ja auch so gut wie jeden Tag miteinander verbracht!), aber am schönsten war es, dass ich von der ersten Reihe aus dabei zuschauen durfte, wie A und K allerbeste Freunde wurden!

Bestes neues Rezept:

Eigentlich alle Rezepte, die ich aus dem „Super Simple“ Kochbuch probiert habe! Am häufigsten gekocht haben wir das Fish Curry, die Tomatensuppe mit Grilled Cheese Sandwiches (mit Brie und Honig, so gut!) und den super einfachen Pizzateig.

Das am häufigsten gemachte Dessert war Peach Cobbler. Muss so sein, wenn man schon im Peach State lebt! Ich nehme das Rezept von Elisabeth and Butter, ersetze einfach die Beeren mit Pfirsichen und mache es in einer Auflaufform statt in kleinen Förmchen.

Bestes Home Improvement:

Wir haben letztes Jahr vor allem Wände gestrichen. Das beste „Hausprojekt“ im weitesten Sinne war aber unser kleiner Gemüsegarten!

Bester kleiner Luxus:

Wir haben im Frühjahr spontan entschlossen, eine Outdoor-Couch für die Back Porch zu kaufen und das hat sich so gelohnt!!

Bester Instagram-Account:

Wie schon beim Best Of 2019 ist Elisabeth Koblitz auch in diesem Jahr der Instagram-Account, dem ich am treuesten folge. Guter Journalismus, wichtige Themen, sympathische Frau, die seit dem letzten Jahr auch eine Webseite hat mit richtig guten Artikeln.

Das war mein persönliches „Best Of“ dieses Jahres, das aus vielen Gründen in die Geschichtsbücher einziehen wird. Gerade in einem so turbulenten und schwierigen Jahr, tat es gut, sich die schönen – die besten! – Momente dieses Jahres ins Gedächtnis zu rufen.

Was waren Eure schönsten Momente?

Eure Kerstin

1 Kommentar zu “Best of 2020

  1. Pingback: January 2021 goals – Me and my HAUS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: